Schon normales Mehl kann zu Explosionen führen.
Und wie viele Unternehmen gehen mit viel gefährlicheren Stoffen um?

Lagern Sie brennbare Flüssigkeiten oder Gase?
Entstehen während des Arbeitsprozesses brennbare Stäube?
Dann fordert die Verordnung explosionsfähiger Atmosphären (VEXAT) ein Explosionsschutzkonzept, das in einem Explosionsschutzdokument beschrieben wird.
prevent AT work hilft Ihnen dabei.

Unsere ExpertInnen stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Diese verfügen über großes Hintergrundwissen, beraten Sie ausführlich und erstellen alle notwendigen Unterlagen. Damit erhalten Sie einen Überblick über sämtliche Explosionsgefahren in Ihrem Unternehmen. Auf dieser Basis können Sie unnötige Investitionen vermeiden und genießen Rechtssicherheit.

Gefährliche Anlagen (prüfpflichtige Anlagen) müssen in festgelegten Zeitspannen überprüft werden.

Die Leistungen der prevent AT work beinhalten u. a.:
  • Identifizierung der gefährdeten Bereiche
  • Bewertung des Risikos
  • Dokumentation / Empfehlung von Zoneneinteilungen
  • Aufnahme der getroffenen Schutzmaßnahmen
  • Zusammenfassende Dokumentation inklusive weiterer empfohlener Maßnahmen – Erstellen des Explosionsschutzdokumentes

Gefährdungsbeurteilung in Explosionsschutzbereichen

Ihre MitarbeiterInnen sind in Bereichen durch den Umgang mit Stoffen, die eine explosionsfähige Atmosphäre bilden können, besonders gefährdet. Daher fordert die Verordnung eine gründliche Gefährdungsbeurteilung. Darin geht es vor allem darum, welche Wechselwirkungen die Arbeitsmittel haben können, welche Arbeitsverfahren zur Anwendung kommen, welche Arbeitsstoffe und Arbeitsmittel zum Einsatz kommen – also wo, wann und wie eine Gefährdung durch die Entstehung explosionsfähiger Gemische entstehen kann.

Daraus ergeben sich Vorschriften zum Einsatz und zur Benutzung von Arbeitsmitteln, sowie die Festlegung von Prüfart, -umfang und -fristen. Auch dabei helfen wir Ihnen gerne.

Explosionsschutzdokument

Auch in kleineren Betrieben können Explosionsgefahren lauern, z. B. schon dann, wenn sich in geschlossenen Räumen mehr als zehn Liter zündfähiges, explosionsfähiges Luftgemisch ansammelt. Daher muss jedes Unternehmen, das mit brennbaren Stoffen umgeht, die ein explosionsfähiges Gemisch bilden können, ein sogenanntes Explosionsschutz-Dokument erstellen. Daraus geht hervor, für welche Bereiche welche Explosionsschutzmaßnahmen gelten. Bei der Erstellung dieses wichtigen Dokuments helfen wir Ihnen gerne.

Wir unterstützen Sie bei der Erstellung der notwendigen Unterlagen. Das beinhaltet z. B. folgende Tätigkeiten:
  • Begehung der Arbeitsstätte
  • Sichten und Auswerten von vorhandener Dokumentation
  • Ermittlung der Explosionsgefährdung nach zu erwartender Häufigkeit und Dauer des Bestehens einer explosionsfähigen Atmosphäre
  • Einteilung der Explosionsschutzzonen
  • Erarbeiten eines Explosionsschutzkonzeptes, bzw. Prüfung des vorhandenen Explosionsschutzkonzeptes
Explosionsschutz (VEXAT)
Wie explosiv Ihr Unternehmen sein kann

Zurück
>